German for Music Lovers

Index

Hier ist eine Übung im Passivum. Schreiben Sie die Anweisungen der folgenden Rezepte wieder. Wo "man" steht, schreiben Sie den Satz ins Passivum. Wo der Satz schon im Passivum ist, schreiben Sie ihn wieder ins Aktivum, mit "man" als Subjekt.
Rezept 1
Rezept 2
Rezept 3
Rezept 4
Rezept 5
Rezept 6
Rezept 7
Rezept 8

 

Rezept 1

 

Luisenkuchen

 

250 g Butter
Schale 1 Zitrone
1 Stange Vanille
6 Eigelb
250 g Zucker
60 g Korinthen
reichlich 1/8 liter kalte Milch
500 g Mehl
20 g Backpulver und 6 Eischnee

 

Die Butter wird zu Sahne gerührt, abwechselnd Zucker und Ei dazu gegeben und ist dieses schaumig, wird Milch und das mit dem Backpulver gesiebte Mehl darunter gerührt. Zuletzt mischt man die Korinthen und den Eischnee darunter und bäckt den Kuchen 1 1/2 Stunde bei Mittelhitze. Man kann nachher einen Schokoladenguß darüber geben.

der Kuchen (-) cake
die Butter (-) butter
die Schale (-n) rind
die Stange (-n) stick
das Eigelb eggyolk
der Zucker sugar
reichlich generous
der Backpulver baking powder
der Eischnee beaten egg-white
die Sahne cream
rühren to stir
abwechseln to alternate
schaumig foamy
sieben to sift
das Mehl flour
mischen to mix
backen, bäckt, buk / backte, gebacken to bake
nachher afterwards
der Schokoladenguß chocolate icing

Rezept 2

 

Nauheimer Teekranz

 

125 g Butter
250 g Zucker
5 Eigelb
Saft und Schale von 1/2 Zitrone
1 Eßlöffel Rum oder Arrak
500 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
1/4 l Milch
250 g Sultaninen
5 Eischnee

 

Die wie oben zubereitete Kuchenmasse wird in eine gut gefettete Kranzform gegeben und bei mäßiger Hitze 1 - 1 1/4 Stunde gebacken.

der Kranz ring, circle, crown
der Saft juice
der Eßlöffel tablespoon
die Sultaninen raisins
zubereiten to prepare
die Masse mass
mäßig moderate

Rezept 3

Einfacher Obstkuchenteig

 

60 g Butter
1 Ei
60 - 80 g Zucker
500 g Mehl
1/4 l Milch
etwas Zitronenschale
1 Backpulver (24 - 30 g)

 

Die Butter wird zu Sahne gerührt, die übrigen Zutaten hinzu gegeben. Der Teig wird geknetet und ausgerollt und auf das vorbereitete Backblech gelegt, mit Butter bestrichen oder eventuell mit Stoßbrot bestreut. Man gibt das Obst darauf, dann wird der Kuchen im Ofen gebacken.

einfach simple
das Obst fruit
der Teig dough
übrig leftover, other, remaining
die Zutaten (fem. plural) ingredients
kneten to knead
ausrollen to roll out
das Backblech baking tin, baking sheet
bestreichen, bestrich, bestrichen to spread
eventuell perhaps
das Stoßbrot breadcrumbs
streuen to strew, to sprinkle

Rezept 4

Rühreier

 

8 Eier
10 g Salz
2 Eßlöffel Milch
50 g Butter oder Fett

 

Die Eier werden mit Wasser oder Milch und dem Salz verquirlt, in die zerlassene Butter oder das Fett gegeben und mit einem Holzlöffel, sobald sie sich am Boden der Pfanne festsetzen, abgestoßen bis die Masse fest ist. Man kann dieses Gericht mit Bücklingen, Lachs, Sardellen, Pilzen oder Spargelstückchen oder mit Petersilie oder Schnittlauch garnieren.

die Rühreier scrambled eggs
verquirlen to stir, to mix
zerlassen to melt
der Holzlöffel wooden spoon
sobald as soon as
festsetzen to become firm
abstoßen, stößt ab, stieß ab, abgestoßen to push
away, to push off
die Masse mass
fest firm, solid
das Gericht dish, recipe
der Bückling (e) herring
die Sardelle (n) sardine
der Lachs salmon
der Pilz (e) mushroom
der Spargel asparagus
das Stück piece
das Stückchen little piece
die Petersilie parsley
der Schnittlauch chives

Rezept 5

Spiegeleier

 

8 frische Eier
4 g Salz
25 g Butter oder Fett

 

Das Fett wird in einer Stielpfanne geschmolzen, die Eier vorsichtig aufgeschlagen. Man streut feines Salz darauf und läßt sie recht langsam gerinnen.

 

 

der Spiegel mirror
die Spiegeleier fried eggs
die Stielpfanne frying pan
schmelzen, schmilzt, schmolz, geschmolzen to melt
vorsichtig careful(ly)
aufschlagen, schlägt auf, schlug auf, aufgeschlagen to break open
streuen to strew, sprinkle
gerinnen to congeal, solidify
lassen, läßt, ließ, gelassen to let, allow
recht langsam quite slowly

 

Rezept 6

Eier in Senfsauce

Einfache Art

 

Hart gekochte Eier werden halbiert oder geviertelt und mit einer Senfsauce (siehe diese) gereicht.

einfach simple
die Art style, manner, kind, sort
der Senf mustard
halbieren to halve
vierteln to quarter
reichen to serve

Rezept 7

Verlorene Eier

 

8 - 10 Eier

Tomaten- oder Senfsauce

 

Man setzt Wasser mit etwas Salz und Essig auf, schlägt, wenn es kocht, frische Eier hinein und läßt sie 4 - 5 Minuten kochen und nimmt sie dann vorsichtig mit dem Schaumlöffel heraus. Man legt sie auf eine Platte und schneidet sie schön rund. Man gibt eine dickliche Senf- oder Tomatensauce darüber.

verlieren, verlor, verloren to lose
aufsetzen to put on
etwas something, some
der Essig vinegar
hineinschlagen, schlägt hinein, schlug hinein,
hineingeschlagen to break into
lassen, läßt, ließ, gelassen to let, to allow, to cause, to have (done)
der Schaumlöffel slotted spoon
schneiden, schnitt, geschnitten to cut
dicklich thick

Rezept 8

Gefüllte Eier

8-9 Eier
2-3 Sardellen
1 Teel. Senf
1 Teel. Kapern
1 kleine Essiggurke
1-2 Tee. Zitronensaft
1-2 Eßl. Oel
1 Teel. fein gewiegte Petersilie

Die Eier werden hartgekocht und abgeschält. Die abgeschälten, hart gekochten Eier werden der Länge nach halbiert, die Eidotter werden vorsichtig herausgenommen, durch ein Sieb gestrichen und mit Oel und Zitronensaft dicklich gerührt. Dann gibt man Senf, Petersilie, Kapern, Essiggurke und die gewässerten Sardellen fein gewiegt hinzu. Man fügt die Masse in die Eiweißhälften und serviert sie mit einer Mayonnaise oder Remouladensauce.

Zur Füllung kann man auch fein geweigten Räucherlachs und Champignons verwenden. Ferner kann man die Sardellen fort lassen und statt dessen fein geweigt Zunge und Pökelfleisch nehmen.

Zur Füllung kann man auch eine sehr dicke Mayonnaise gebrauchen. Zur Garnitur verwendet man Petersilie, Salat, Gurke, Kapern, Pilze, Sardellen, Lachs, Spargel, Blumenkohl, usw.

 

 

Diese Rezepte kommen aus dem Kochbuch für die Jüdische Küche, herausgegeben vom Jüdischen Frauenbund. Bearbeitet vom Israelitischen Frauenverein Düsseldorf der Jüdischen Haushaltungsschule, Frankfurt am Main und der Jüdischen Kochschule Berlin, Düsseldorf, 1926.

das Ei (-er) egg
die Sardelle (-n) sardine
Teel. = tsp.
der Senf mustard
die Kapern capers
die Essiggurke (n) pickle
der Zitronensaft lemon
juice
Eßl.=tbsp.
fein fine, finely
wiegen to mince, to weigh
das Oel (e) oil
die Petersilie parsley
kochen to cook
abschälen to peel
die Länge (n) length
nach (following word)
according to
die Eidotter egg yolks
herausnehmen, nimmt heraus, nahm heraus, hat herausgenommen to remove, to take out
das Sieb sieve
streichen, strich, gestrichen to rub
dicklich thick(ly)

rühren to stir
wässern to rinse
hinzugeben, gibt hinzu, gab hinzu, hat hinzugegeben to add
fügen to put in
die Masse (-n) mass
die Füllung (-en)
filling
der Räucherlachs
smoked salmon
die Champignons mushrooms
verwenden to use
ferner further
fort away
statt dessen instead of that
die Zunge (n) tongue
das Pökelfleisch salted meat
gebrauchen to use
die Garnitur garnish
der Spargel (-) asparagus
der Blumenkohl (e) cauliflower

 

 

 

Index

©A. Campitelli; Greensboro, NC 1999-2000